16.06.01 23:47 Uhr
 125
 

Welt am Sonntag-Reporterin konnte Abtreibungsschiff besichtigen

Als eine der ersten konnte Heike Vowinkel an Bord des Abtreibungsschiffes eine Besichtigung vornehmen.

Sie sprach mit der Initiatorin von Women of waves, Frau Rebecca Gompert.
Der Behandlungscontainer ist erst kurz vor der geplanten Abfahrt fertiggestellt worden und so hatte man keine Zeit, die notwenigen Lizenzen einzuholen.

Mehr als 200 Frauen haben bereits die Hotline des Schiffes kontaktiert und werden beraten.Abgetrieben werden darf nicht, erst wenn die Lizenz vorliegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Welt, Reporter, Sonntag, Report, Abtreibung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?