16.06.01 23:47 Uhr
 125
 

Welt am Sonntag-Reporterin konnte Abtreibungsschiff besichtigen

Als eine der ersten konnte Heike Vowinkel an Bord des Abtreibungsschiffes eine Besichtigung vornehmen.

Sie sprach mit der Initiatorin von Women of waves, Frau Rebecca Gompert.
Der Behandlungscontainer ist erst kurz vor der geplanten Abfahrt fertiggestellt worden und so hatte man keine Zeit, die notwenigen Lizenzen einzuholen.

Mehr als 200 Frauen haben bereits die Hotline des Schiffes kontaktiert und werden beraten.Abgetrieben werden darf nicht, erst wenn die Lizenz vorliegt.


WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Welt, Reporter, Sonntag, Report, Abtreibung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?