16.06.01 20:03 Uhr
 20
 

Statt Lohn - Bürgermeister wollte Polizei mit Lokomotive bezahlen

Die Stadt Falticeni in Rumänien hat kein Geld, um den Lohn ihrer Polizisten zu zahlen. Der Bürgermeister bot daher den 200 Polizisten statt Geld eine altersschwache Lokomotive an.

Diese Lokomotive sollte dann durch die Polizisten an einen Interessenten verkauft werden, um mit dem Erlös den Lohn zahlen zu können.

Allerdings gab es nur einen Interessenten, daher scheiterte der Verkauf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samtpfötchen
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Bürger, Bürgermeister, Lohn
Quelle: www.koeln.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf
Griechenland: Bestatter lassen Leiche liegen
Delta-Airlines-Maschine: Passagier findet geladene Waffe auf Bordtoilette



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rasenmäher gegen Wiese - wer gewinnt?
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Rihanna ärgert Briten mit Fotomontagen der Queen in Glitzerdress


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?