16.06.01 15:47 Uhr
 25
 

"Uhren-Gene" takten unsere Körperfunktionen

Forscher des Max-Planck-Instituts für experimentelle Endokrinologie in Hannover fanden nun heraus, dass die Gene Per1 und Per2 für die Taktung der Körperfunktionen verantwortlich sind.

Weiterhin fanden die Forscher heraus, dass die Uhren-Gene indirekt die Produktion von Hämoglobin steuern. Dieser Stoff ist der Sauerstoffträger in unserem Blut.

Auf längere Sicht ergeben sich so neue Perspektiven für beispielsweise Winterdepression, Jetlag und unregelmäßige Schlafzeiten. Auch Alzheimer soll durch Störungen der Uhren-Gene verursacht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bayleys
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Körper
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Raumschiff Enterprise: neue Star-Trek-Serie lässt auf sich warten
Nintendo bestätigt: Die Wii U ist am Ende
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?