16.06.01 15:45 Uhr
 164
 

Sensor der Klapperschlange soll Raketenabwehr der Zukunft werden

Dr. John Pearce erforscht seit geraumer Zeit die Funktion der Sinne von Grubenottern - einer Gattung der Klapperschlange. Von besonderem Interesse ist dabei das Grubenorgan, welches wie ein Wärmesensor funktioniert.

Vorstellbar ist das folgendermaßen: Ein dichtes Netz von Nerven sitzt in einem Grübchen vor dem Auge der Schlange. Dieses Netz stellt einen Wärmesensor dar, welcher absolut schnell und präzise auch in der Dunkelheit arbeitet.

Durch Studieren und Nachbildung dieses Organs erhoffen sich die Forscher eine bessere Raketenabwehr. Bisherige Sensoren können keine Entfernungen abschätzen und sind äußerst empfindlich und wartungsaufwendig. Darüber hinaus werden auch Käfer untersucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zukunft, Rakete, Raketenabwehr, Sensor
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?