16.06.01 15:45 Uhr
 164
 

Sensor der Klapperschlange soll Raketenabwehr der Zukunft werden

Dr. John Pearce erforscht seit geraumer Zeit die Funktion der Sinne von Grubenottern - einer Gattung der Klapperschlange. Von besonderem Interesse ist dabei das Grubenorgan, welches wie ein Wärmesensor funktioniert.

Vorstellbar ist das folgendermaßen: Ein dichtes Netz von Nerven sitzt in einem Grübchen vor dem Auge der Schlange. Dieses Netz stellt einen Wärmesensor dar, welcher absolut schnell und präzise auch in der Dunkelheit arbeitet.

Durch Studieren und Nachbildung dieses Organs erhoffen sich die Forscher eine bessere Raketenabwehr. Bisherige Sensoren können keine Entfernungen abschätzen und sind äußerst empfindlich und wartungsaufwendig. Darüber hinaus werden auch Käfer untersucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zukunft, Rakete, Raketenabwehr, Sensor
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?