16.06.01 15:44 Uhr
 75
 

Wissenschaftler klären Todesursache von Beethoven

Bis jetzt nahmen Forscher an, der berühmte Komponist Beethoven sei an der Geschlechtskrankheit Syphillis gestorben. Wissenschaftlern aus Amerika gelang es aber nun, diese These durch eine Haaranalyse zu widerlegen.

Sie kamen zu dem erstaunlichen Ergebnis, dass Beethoven an einer Bleivergiftung gestorben ist. Diese ist auch verantwortlich für die Taubheit des Komponisten. Sein Blut wies einen hundertfach erhöhten Gehalt des gefährlichen Metalls auf.

Woher die Bleivergiftung stammt, kann nur vermutet werden. Man nimmt an, dass Beethoven häufig bleihaltiges Wasser aus Heilquellen getrunken hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Wissenschaftler, Todesursache, Beethoven
Quelle: www.klassik.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?