16.06.01 15:14 Uhr
 48
 

Kuh im Schlamm - Nach brutalem Rettungsversuch tot

In Seefeld (Mecklenburg) rutschte eine Kuh in ein Schlammloch. Der Besitzer versuchte, das Tier mit einem Drahtseil, das er an seinem Trecker befestigt hatte, rauszuziehen.

Der Bauer schlug, so Augenzeugen, während des Rettungsversuchs mehrfach mit einem Hammer auf das wehrlose Tier ein.

Die Polizei fand die Kuh neben dem Schlammloch. Aufgrund schwerer Verletzungen des Tieres war eine Rettung nicht mehr möglich. Das Tier erhielt den Gnadenschuss. Der Mann wurde wegen Tierquälerei angezeigt.


WebReporter: supertechnik
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Rettung, Kuh, Schlamm
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen
USA: Neonazi-Anführer bei Uni-Rede niedergebuht - Rede wird abgebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?