16.06.01 15:14 Uhr
 48
 

Kuh im Schlamm - Nach brutalem Rettungsversuch tot

In Seefeld (Mecklenburg) rutschte eine Kuh in ein Schlammloch. Der Besitzer versuchte, das Tier mit einem Drahtseil, das er an seinem Trecker befestigt hatte, rauszuziehen.

Der Bauer schlug, so Augenzeugen, während des Rettungsversuchs mehrfach mit einem Hammer auf das wehrlose Tier ein.

Die Polizei fand die Kuh neben dem Schlammloch. Aufgrund schwerer Verletzungen des Tieres war eine Rettung nicht mehr möglich. Das Tier erhielt den Gnadenschuss. Der Mann wurde wegen Tierquälerei angezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: supertechnik
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Rettung, Kuh, Schlamm
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?