16.06.01 12:27 Uhr
 184
 

Röntgenuntersuchungen schaden in vielen Fällen mehr als sie nützen

Trotzdem wollen fast alle Patienten Röntgenuntersuchungen über sich ergehen lassen.

Ansgar Espeland von der University of Bergen befragte 99 Patienten, welche alle unter Rückenschmerzen litten, ob sie eine Röntgenuntersuchung beanspruchen wollen. Dabei sagten ihm 72 Patienten zu.

Dies wäre aber völlig sinnlos, da diese Untersuchung kaum Informationen bringen würde und die Patienten unnötigen Strahlen ausgesetzten würden, außerdem ist so eine Behandlung teuer.


WebReporter: Kloxx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Fall, Röntgen
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?