16.06.01 12:01 Uhr
 23
 

Ein Mann soll 400.000 gefälschte Viagra-Pillen verkauft haben

In China (Peking) wurde jetzt ein Mann festgenommen, der insgesamt an die 400.000 gefälschte Viagra-Pillen verkauft haben soll.

Der Man vertrieb die aus hauptsächlich Stärke bestehenden Viagra-Pillen hauptsächlich über das Internet.

In China ist die Fälschung von Viagra-Pillen ganz normal. Nach Schätzungen sind 99% der Pillen, die z.B. in Shanghai vertrieben werden, Fälschungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mhacker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Pille, Viagra
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?