16.06.01 11:35 Uhr
 560
 

Unfachmännische Behandlung brachte zweiköpfiges Baby hervor

Quito/Ecuador: Ecuadorianische Wissenschaftler untersuchen derzeit die Leiche eines vergangenen Samstag geborenen Kindes, welches mit zwei Köpfen zur Welt kam, um herauszufinden wie es zur Mutation kommen konnte.

In einem ersten Comuniqué wurde bekannt, dass die 20jährige Mutter des Kindes während der Schwangerschaft Untersuchungen durch Ärzte des Gesundheitszentrums von Esmeraldas, 180 km nordöstlich von Quito, ablehnte.

Offenbar hatte die Frau drei Jahre lang einen ‘Heiler’ aufgesucht, um endlich schwanger zu werden und diesem auch blind weiter vertraut und ‘Naturpräparate’ eingenommen, als sie schon das Kind erwartete.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Baby, Behandlung
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?