16.06.01 09:58 Uhr
 17
 

Nach Kneipentour erstochen und in die Isar geworfen

Bei einer Messerstecherei wurde am Mittwoch dieser Woche ein 39 -jähriger Mann tödlich verletzt und anschließend in die Isar geworfen. Bislang konnte kein Taucher eingesetzt werden, weil die Strömung der Isar an dieser Stelle zu stark ist.

Ein 41- Jähriger und ein ebenfalls 39- Jähriger sollen die Tat gemeinsam begangen haben. Nach einer Kneipentour müssen die 3 ziemlich in Streit geraten sein, bei dem der 41- Jährige immer wieder zugestochen haben soll.

Der Messerstecher ist bereits festgenommen. Der 39-jährige Mittäter, der geholfen hat nach der Tat
den leblosen Körper des Opfers in die Isar zu werfen, soll dem Haftrichter ebenfalls zugeführt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bestplace4u
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kneipe, Isar
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?