16.06.01 09:40 Uhr
 136
 

"Die Vagina-Monologe" - Worum geht es wirklich? Ein Webtipp

Wie alles begann - darüber musste Eve Ensler, Autorin des seit Jahren aufsehenerregenden Stückes 'Die Vagina-Monologe', schon oft Auskunft geben. Es begann so: Ensler unterhielt sich einmal mit einer guten Freundin zum Thema 'Wechseljahre'.

Ensler bemerkte, dass ihre Freundin mit enormer Verachtung und Haß über ihre Vagina sprach. Die Autorin fand das erschreckend und faszinierend zugleich. Sie führte daraufhin mit Frauen unterschiedlichen Alters/Herkunft Interviews.

Die 'Vagina-Monologe' bestehen zum Teil aus transkribierten Interviewpassagen, vermischt mit eigenen Gedanken der Autorin. Die Site http://www.vaginamonologues.com/ ist die offizielle Homepage dieses Stückes: Mit über 421.000 Visits bis dato.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: traumi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Vagina
Quelle: www.vaginamonologues.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana
"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft
Wegen Terrorpropaganda: Türkei blockiert Wikipedia


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?