15.06.01 23:46 Uhr
 13
 

Evangelischer Kirchentag - Protest gegen Banken

Am Freitag zogen ungefähr 1000 Teilnehmer des evangelischen Kirchentages durch das Frankfurter Bankenviertel, um gegen die 'Macht der Banken' zu protestieren. Beim Abschluss der Protestveranstaltung traten auch Prominente auf.

Dorothee Sölle kritisierte die Wirtschaft, weil das Geld nicht mehr dazu dient, 'die Bedürfnisse der Menschen zu stillen'. Der Protest gehörte nicht zum offiziellen Programm, wurde aber von Oben begrüßt. Man will keinen 'Schmusekurs' mit Banken.

Andere Stimmen warnen allerdings, die Angst vor der Globalisierung zu schüren, sie sei auch ein Heilmittel gegen die Armut. Das angesammelte Geld der reichen Länder muss in ärmeren Gebieten investiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Protest, Kirche
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?