15.06.01 21:41 Uhr
 4
 

360networks zahlt Schuldzinsen nicht

360networks ist ein Betreiber eines Glasfasernetzwerkes, welches sich über den Globus erstreckt. Das Unternehmen hat eine heute fällige Zingzahlung von 10,9 Mio. Dollar für eine auf 12,5 Prozent notierende Anleihe nicht begleichen wollen. 360networks wolle dadurch sich die liquiden Mittel bewahren. Nun ist 360networks innerhalb von 30 Tagen dazu gezwungen, entweder mit den Gläubigern zu verhandeln oder Gläubigerschutz zu beantragen.

Das Unternehmen hat sich mit Lazard Freres, einer Investmentbank zusammengesetzt, und will seine weiteren Optionen überdenken.

Das Unternehmen hatte in den vergangenen Jahren Milliarden in den Aufbau eines globalen Glasfasernetzwerkes investiert. Mitte Mai hat das Unternehmen einen Verlust von 106 Mio. Dollar angekündigt und will seine geplanten Kapitalausgaben für das Jahr um mehr als eine Milliarde Dollar zurückfahren, um den Schuldenberg bewältigen zu können. Damals war das Unternehmen mit den wichtigsten Aktionären im Gespräch, um weitere 300 Mio. Dollar an Finanzmitteln zu erhalten. Das Unternehmen hat 2,5 Mrd. Dollar langfristige Schulden und kämpft mit steigenden Verlusten. Erst vor kurzem hat Moodys die Anleihen des Unternehmens von B3 auf Caa3, auf mittelmäßiges Junk-Bonds-Niveau zurückgestuft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schuld
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?