15.06.01 19:56 Uhr
 248
 

Frau rief Polizei wegen ihres Hundes - jetzt Gefängnisstrafe

Eine Frau aus Ohio alarmierte die Polizei wegen ihrer Hündin, die dabei war Welpen zur Welt zu bringen. Der Mann am Telefon sagte ihr allerdings, dass die Polizei oder ein Sanitäter für Tiere nicht zuständig seien.

Also rief die besorgte Frau noch einige mal an mit immer dem selben Misserfolg. Als die Tochter dann anschließend am Telefon behauptete, ihr Bruder hätte eine Attacke, kamen die Beamten dann doch vorbei.

Allerdings wurde diese fatale Ausrede für die Frau zu einen schweren Verhängnis. Wegen Falschalarms bekam sie eine Geldstrafe von 1000 $ und muss für 6 Monate ins Gefängnis. Übrigens hat die Hündin ohne Hilfe 13 Welpen zur Welt gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Polizei, Gefängnis
Quelle: www.canoe.ca

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?