15.06.01 18:59 Uhr
 15
 

Hamburg: Kampfhundeverordnung ist ein Erfolg

Als in Hamburg vor mehr als einem Jahr der 5 Jahre alte Volkan von einem Kampfhund totgebissen wurde, trat daraufhin eine Kampfhundeverordnung in Kraft.


Nach dieser Verordnung dürfen Kampfhunde der Kategorie 1 nur mit Maulkorb und Leine ausgeführt werden.
Die Steuer wurde auf 1200 Mark erhöht und Hund und Halter müssen einen Wesenstest bestehen.

In Hamburg wurden 270 Risiko-Hunde in Verwahrung genommen und 29 mußten eingeschläfert werden.
Der erste Bürgermeister Ortwin Runde sagte zu diesen Ergebnissen: 'Die Hundeverordnung greift, ihre Erfolge sind messbar und sichtbar'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, Kampf, Erfolg, Kampfhund
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?
Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?