15.06.01 17:14 Uhr
 509
 

Arbeiter sah im Rückspiegel Boeing 777 - Zusammenstoß knapp vermieden

In Heathrow kam es am 21.5. fast zu einem Unglück, als ein saudi-arabisches Passagierflugzeug auf einer gesperrten Landebahn aufsetzen wollte.
Dort befand sich ein Arbeiter, welcher die Reparaturarbeiten kontrollierte.

Zum Glück sah dieser in seinem Rückspiegel die Landungslichter der Boeing mit ihren 250 Passagieren und räumte daraufhin die Landebahn umgehend. Das Flugzeug landete ohne weitere Zwischenfälle.

Wie es zu dem Beinahe-Unglück, dessen Details erst jetzt bekannt wurden, kommen konnte, wird nun untersucht. Dabei soll vor allem geklärt werden, wie die Boeing eine gesperrte Landebahn ansteuern konnte.


WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Boeing, Arbeiter, Zusammenstoß
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?