15.06.01 15:44 Uhr
 6
 

Trittin plant riesige Windräder - Naturschutzverbände dagegen

An der norddeutschen Küste sollen tausende Windräder aufgestellt werden.
Sie sollen künftig die Kohle- und Atomkraftwerke ablösen.



Bis 2030 soll dadurch ein Fünftel des Stromverbrauches in Deutschland erzeugt werden.

Naturschützer wehren sich schon jetzt dagegen, weil sie glauben, dass die Küstengebiete zu Industriegebieten mutieren könnten und weil man nicht weiß, wie Zugvögel auf die Anlagen reagieren.


WebReporter: toastbrot
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Natur, Tritt, Naturschutz, Windräder
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Görlitz: 16-Jähriger verantwortlich für Zugentgleisung
Prozess: Mann bestreitet trotz Beweis, 12-jährige Tochter geschwängert zu haben
Bremerhaven: Betrunkener Student in Garten erfroren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Görlitz: 16-Jähriger verantwortlich für Zugentgleisung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?