15.06.01 14:56 Uhr
 15
 

Pestizid hemmt das Wachstum von Kindern

Dichlordiphenyldichlorethen, kurz DDE, ist ein Restprodukt des Insektengiftes DDT, welches in Deutschland seit den 70er Jahren verboten ist.

Eine Studie stellte jetzt fest, dass bei einer Untersuchung von 314 deutschen Kindern zwischen sieben und zehn Jahren mit erhöhten DDE Werten das Wachtum im Vergleich mit von DDE nicht belasteten Kindern um 3cm niedriger ist.

Unerklärlicherweise sind davon mehr Mädchen als Jungen betroffen. Wodurch diese Wachstumshemmung von DDE verursacht wird, ist noch nicht geklärt.


WebReporter: PhilAnselmo
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wachstum, Wachs
Quelle: www.wissenschaft-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?