15.06.01 14:56 Uhr
 15
 

Pestizid hemmt das Wachstum von Kindern

Dichlordiphenyldichlorethen, kurz DDE, ist ein Restprodukt des Insektengiftes DDT, welches in Deutschland seit den 70er Jahren verboten ist.

Eine Studie stellte jetzt fest, dass bei einer Untersuchung von 314 deutschen Kindern zwischen sieben und zehn Jahren mit erhöhten DDE Werten das Wachtum im Vergleich mit von DDE nicht belasteten Kindern um 3cm niedriger ist.

Unerklärlicherweise sind davon mehr Mädchen als Jungen betroffen. Wodurch diese Wachstumshemmung von DDE verursacht wird, ist noch nicht geklärt.


WebReporter: PhilAnselmo
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wachstum, Wachs
Quelle: www.wissenschaft-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?