15.06.01 14:56 Uhr
 15
 

Pestizid hemmt das Wachstum von Kindern

Dichlordiphenyldichlorethen, kurz DDE, ist ein Restprodukt des Insektengiftes DDT, welches in Deutschland seit den 70er Jahren verboten ist.

Eine Studie stellte jetzt fest, dass bei einer Untersuchung von 314 deutschen Kindern zwischen sieben und zehn Jahren mit erhöhten DDE Werten das Wachtum im Vergleich mit von DDE nicht belasteten Kindern um 3cm niedriger ist.

Unerklärlicherweise sind davon mehr Mädchen als Jungen betroffen. Wodurch diese Wachstumshemmung von DDE verursacht wird, ist noch nicht geklärt.


WebReporter: PhilAnselmo
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wachstum, Wachs
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?