15.06.01 14:26 Uhr
 26
 

Abtreibungsschiff "Aurora" ein Reinfall?

Nach Eintreffen des Schiffes in Dublin muss nun die Frage gestellt werden, ob die Aktion nicht ein Reinfall war. Bisher war noch keine einzige Frau da. Wobei dies auch daran liegen kann, dass der Pier von der Presse bevölkert ist.

Totz allem ist nun das Programm 'Abtreibungsschiff' in Gefahr, denn die niederländische Behörde hat notwendige Papiere um Abtreibungen durchzuführen nicht ausgestellt. Die Frauen auf dem Schiff wollen nun eventuell Abtreibungspillen verteilen.

Unter Strich ist die Aktion aber trotz allem als Erfolg zu sehen, da nun die Abtreibungsdebatte in Irland wieder aktuell ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pirscher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Abtreibung
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?