15.06.01 13:51 Uhr
 100
 

xDSL, SAT, Kabel - Europa weit abgeschlagen im Breitband- Internet

Ein Vergleich der Firma Strategy Analytics zeigt, dass im Bereich des Breitband- Internets, Amerika die Nase vorn hat. In Europa dagegen stockt der Ausbau dieser Netze gewaltig. Schuld sind die Telefonkonzerne, die ständig auf dem Bremspedal stehen.

In Amerika wurden schon viel früher Flatraten für z.B. Schmalband- Zugänge angeboten. Da sich durch diese Maßnahmen eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung fand, boomte das Internet in den USA viel schneller.

In Europa dagegen hat Schweden die Nase im Breitbandgeschäft vorne. Hier haben 9,4 % aller Haushalte breitbandige Zugänge, danach folgt Holland mit 6,1 %, erst dann Deutschland mit 4,8 %. Trotz dieser Zahlen wird der Ausbau nicht schneller ablaufen.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Europa, Kabel, Breitband
Quelle: www.onlinekosten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?