15.06.01 13:51 Uhr
 100
 

xDSL, SAT, Kabel - Europa weit abgeschlagen im Breitband- Internet

Ein Vergleich der Firma Strategy Analytics zeigt, dass im Bereich des Breitband- Internets, Amerika die Nase vorn hat. In Europa dagegen stockt der Ausbau dieser Netze gewaltig. Schuld sind die Telefonkonzerne, die ständig auf dem Bremspedal stehen.

In Amerika wurden schon viel früher Flatraten für z.B. Schmalband- Zugänge angeboten. Da sich durch diese Maßnahmen eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung fand, boomte das Internet in den USA viel schneller.

In Europa dagegen hat Schweden die Nase im Breitbandgeschäft vorne. Hier haben 9,4 % aller Haushalte breitbandige Zugänge, danach folgt Holland mit 6,1 %, erst dann Deutschland mit 4,8 %. Trotz dieser Zahlen wird der Ausbau nicht schneller ablaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Europa, Kabel, Breitband
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?