15.06.01 10:49 Uhr
 36
 

Eine Plastiktüte könnte zum Fahndungserfolg führen

Vergangenen Freitag hatte ein ca. 20 bis 25 Jahre alter Mann den Schlecker-Laden in Trier-Kürenz überfallen. Bisher blieb die Fahndung ohne Erfolg, doch wenn einige Beweismittel gefunden werden, könnte sich das Blatt wenden.

Die Polizei setzt ihre Hoffnungen insbesondere auf eine transparente Plastiktasche, in der das erbeutete Geld verpackt war. Dabei geht es nicht um eine gewöhnliche Tüte, sondern um einen als Safe-Bag bezeichneten Typ.

Tüten dieser speziellen Ausführung sind ausschließlich für den Schlecker-internen Gebrauch gedacht und tragen neben dem auffälligen Firmenschriftzug eine fortlaufende Nummer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: IngH
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fahndung, Plastik, Plastiktüte
Quelle: www.intrinet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahmeeinrichtung
Bundesstaat Ohio: Schüsse in US-Nachtclub - Ein Toter und 14 Verletzte
Spektakulärer Raubüberfall auf Filiale eines Luxus-Juweliers in Monte Carlo



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stadthagen: Hase wärmt sich auf Polizeiauto
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?