15.06.01 10:10 Uhr
 49
 

Gegen schnelle Euroeinführung: Englands neuer Europa-Minister

Der Wahlsieg Blairs (SN berichtete)hatte die Hoffnung geweckt, dass in England die Euro-Einführung vorangetrieben wird. Großbritanniens neuer Europa-Minister machte jetzt einen Strich durch diese Hoffnungen.

Er sei kein Skeptiker, so Hain zur 'Financial Times'. Er vertrete jedoch die Ansicht, dass man nichts überstürzen sollte.


WebReporter: carlo65
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, England, Minister
Quelle: www.koeln.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte
Spanien: Katalonische Regierungsmitarbeiter vor Unabhängigkeitsvotum verhaftet
Brexit-Kosten von 100 Milliarden Euro: London bietet EU nur 20 Milliarden an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?