15.06.01 10:10 Uhr
 49
 

Gegen schnelle Euroeinführung: Englands neuer Europa-Minister

Der Wahlsieg Blairs (SN berichtete)hatte die Hoffnung geweckt, dass in England die Euro-Einführung vorangetrieben wird. Großbritanniens neuer Europa-Minister machte jetzt einen Strich durch diese Hoffnungen.

Er sei kein Skeptiker, so Hain zur 'Financial Times'. Er vertrete jedoch die Ansicht, dass man nichts überstürzen sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: carlo65
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, England, Minister
Quelle: www.koeln.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philipp Lahm ist Deutschlands Fußballer des Jahres
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?