15.06.01 10:10 Uhr
 49
 

Gegen schnelle Euroeinführung: Englands neuer Europa-Minister

Der Wahlsieg Blairs (SN berichtete)hatte die Hoffnung geweckt, dass in England die Euro-Einführung vorangetrieben wird. Großbritanniens neuer Europa-Minister machte jetzt einen Strich durch diese Hoffnungen.

Er sei kein Skeptiker, so Hain zur 'Financial Times'. Er vertrete jedoch die Ansicht, dass man nichts überstürzen sollte.


WebReporter: carlo65
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, England, Minister
Quelle: www.koeln.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?