15.06.01 09:07 Uhr
 1
 

Klage gegen CMGI-Tochter NaviSite

Der web-hoster NaviSite muss sich einer Klage bezüglich des 1999 vollzogenen IPOs verantworten. Die CMGI-Tochter war im Vorfeld erheblich unter Druck geraten und soll nun vor dem Verkauf stehen.

Als Beschuldigte einer eingereichten Klage wurden NaviSite und die begleitende Bank Robertson Stephens genannt. Die Beschwerden beschuldigen die Angeklagten der Verletzung von US Wertpapiergesetzten bei dem vor zwei Jahren vollzogenen IPO.

Die Identität der Kläger und die geforderte Summe wurde nicht bekannt gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tochter, Klage
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?