15.06.01 08:46 Uhr
 597
 

Flugzeug hob zu früh ab - Schmerzensgeld

Madrid: Das Oberlandesgericht Nº11, unter Leitung von Richterin Maria del Mar Crespo, verurteilte jetzt die spanische Luftfahrtgesellschaft Iberia zur Zahlung von 600.000 Ptas. (7.000.- Mark) an einen Passagier, weil eine Maschine zu früh flog.

Enrique V.C. hatte an Silvester 2000 seinen Rückflug von Bilbao nach Madrid gebucht. Als er am Flughafen eintraf war sein Flug jedoch bereits in der Luft, man hatte ihn kurzerhand um eine Stunde vorverlegt.

Jetzt sprach ihm das Gericht die Erstattung des Flugpreises, die Kosten eines Mietwagen sowie umgerechnet 36.000 Mark für ‘entgangene Freuden’ wegen der verpatzten Silvesterfeier zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Flugzeug, Schmerz, Schmerzensgeld
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?