15.06.01 07:23 Uhr
 30
 

Nürnberg: Ermordeter Türke wollte lediglich sein Auto verkaufen

Der Türke, der vorgestern tot in seinem Laden aufgefunden wurde, heißt Abdurrahim Özüdogru. Er arbeitete in einem Nürnberger Großbetrieb und war schon längere Zeit geschieden, die Schneiderei betrieb er nebenbei.

Wie die Mordkommission ermitteln konnte, hat es am Montagnachmittag anscheinend Streit mit 2 weiteren Männern gegeben hat, als er mit denen an seinem alten Benz stand, der zum Verkauf stand. Einer der beiden war wahrscheinlich Osteuropäer.

Nachdem Bewohner am Mittwoch dann 2 Schüsse hörten, sahen sie den Osteuropäer in einen Opel Omega steigen, der auf der anderen Seite geparkt war. Ein 40-jähriger Kroate sah den Türken und informierte den Notarzt, der aber nur noch seinen Tod feststellte.


WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Türke, Nürnberg
Quelle: recherche.newsaktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?