14.06.01 21:37 Uhr
 4
 

Österreich: Sterbebegleitungs-Karenz vielleicht ab 2002 möglich

Der Wirtschaftsminister Martin Bartenstein möchte eine Sterbebegleitungs-Karenz für Arbeitnehmer, welche Ihre Angehörigen pflegen.

Es gibt zwar noch keinen zeitlichen Rahmen, jedoch gehen die Überlegungen dahin, Karenz für bis zu einem halben Jahr pro Sterbefall möglich zu machen.

Es wird zwar vom Nationalrat laut der 'Wiener Zeitung' im Juli ein Antrag geplant, doch will Bartenstein eine schnellere Lösung ausarbeiten lassen, da er 01.01.2002 den Umsetzungstermin anstrebt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aut1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland bestätigt Existenz von Einheiten zur Meinungsmanipulation
Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode vergewaltigt:
Deutsche Nazis bieten Müttern Geld für Sex mit ihren kleinen Kindern an:



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland bestätigt Existenz von Einheiten zur Meinungsmanipulation
Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?