14.06.01 20:06 Uhr
 23
 

Rechte dürfen wieder marschieren

Nach knapp 1,5 Jahren darf die NPD am nächsten Wochenende erstmals wieder in Göttingen demonstrieren. Dies bestätigte das zuständige Oberverwaltungsgericht (OVG).

Die Demonstration ist laut NPD Teil ihres Wahlkampfes. Göttingen hatte den Rechten verboten, Demonstrationen abzuhalten, aber nach einem Urteil des BGH hat die NPD das Recht auf Wahlkampf und auch auf Demos.

Die Stadt war der Ansicht, dass die Demonstration ein Sicherheitsrisiko darstelle, was das OVG jedoch anders sah. Gleichzeitig hat nun die Antifa eine Gegendemonstration zum gleichen Zeitpunkt angekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FGross
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Recht
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?