14.06.01 18:28 Uhr
 5
 

Algier: mit Schußwaffen gegen steinewerfende Demonstranten

Mit scharfer Munition ging die Polizei gegen demonstrierende Berber vor. Nachdem im April ein Jugendlicher auf einer Polizeiwache erschossen worden war, flammten die Proteste auf, bei denen inzwischen über 50 Menschen umkamen.

Die Demonstration der Berber richtet sich gegen die Regierung, die, so der Vorwurf, ihre Region vernachlässigt. Die Region hat vor allem mit hoher Arbeitslosigkeit zu kämpfen.

Hunderttausende Demonstranten hatten sich in Algier versammelt und wollten sich einen Weg zum Präsidentenpalast bahnen. Sie zündeten Reifen an und trugen Plakate mit provokanten Aufschriften wie z.B. 'Mörderregierung'


WebReporter: carlo65
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Demonstrant
Quelle: www.koeln.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Neue Regierung erwägt "Pornofilter"
Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goch: Frau vor Augen von fünfjährigen Tochter auf Parkplatz von Männern bedrängt
Spanien: Ältester Mensch Europas im Alter von 116 Jahren verstorben
Österreich: Rentnerin ertränkt Hund mit Stein um Hals in ihrem Pool


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?