14.06.01 18:28 Uhr
 5
 

Algier: mit Schußwaffen gegen steinewerfende Demonstranten

Mit scharfer Munition ging die Polizei gegen demonstrierende Berber vor. Nachdem im April ein Jugendlicher auf einer Polizeiwache erschossen worden war, flammten die Proteste auf, bei denen inzwischen über 50 Menschen umkamen.

Die Demonstration der Berber richtet sich gegen die Regierung, die, so der Vorwurf, ihre Region vernachlässigt. Die Region hat vor allem mit hoher Arbeitslosigkeit zu kämpfen.

Hunderttausende Demonstranten hatten sich in Algier versammelt und wollten sich einen Weg zum Präsidentenpalast bahnen. Sie zündeten Reifen an und trugen Plakate mit provokanten Aufschriften wie z.B. 'Mörderregierung'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: carlo65
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Demonstrant
Quelle: www.koeln.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinte Nationen kritisieren Deutschland wegen Rassismus
FDP-Chef Christian Lindner: Einreiseverbot für türkische Regierungsmitglieder
USA: Eigene Behörde soll sich um Opfer von kriminellen Migranten kümmern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Gummipuppen-Bordell in Barcelona eröffnet
Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?