14.06.01 17:52 Uhr
 138
 

Franz. Big Brother-Version sorgt für Furore:Teilnehmer werden verklagt

In Frankreich begann erst vor kurzem der Hype um die Reality-Shows. Anders als in Deutschland ist die französische Version von Big Brother, 'Loft Story' (M6), ein großer Erfolg.

Doch nun ereignete sich ein Eklat: Mehrere Teilnehmer erzählten sich rassenfeindliche / antisemitische Witze. Das Heikle an der Sache ist, dass die Sendung rund um die Uhr und ungeschnitten übertragen wird.

Daraufhin schaltete der Konkurenzsender TF1 die 'audiovisuelle Kontrollbehörde' ein. Zudem informierte eine Menschenrechtsorganisation die Staatsanwaltschaft. Ein ausländischer Teilnehmer wurde zudem von einer Kandidatin 'rassistisch beleidigt'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reimkanzler
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Version, Big Brother, Teilnehmer, Furore
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Big Brother"-Star Edona James zieht bei "Frauentausch" blank
Was macht "Sachsen-Paule" aus "Big Brother" eigentlich heute?
Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung