14.06.01 16:58 Uhr
 15
 

Die Intel-Aktien und der Bush-Berater, gab es Interessenkonflikte ?

Der wichtigste Berater von US-Präsident Bush, Karl Rove, steht unter dem Verdacht private Vermögensfragen und seine Funktion in der Bush-Administration verquickt zu haben. Rove war Eigentümer von Intel-Aktien im Wert von bis zu 250.000 US-$.

Im März diesen Jahres traf sich Rove mit Intel-Managern im Zusammenhang einer Firmenaquisition eines Intellieferanten und einer holländischen Firma. Nach diesem Treffen war das im Weg stehende Genehmigungsverfahren nach 2 Monaten abgeschlossen.

Da es um militärisch relevante Technologien ging, war eine bundesbehördliche Erlaubnis für das Geschäft nötig. Rove, so werfen ihm Demokraten vor, hätte bei einer gleichartigen Vorgehensweise der Clinton-Regierung am lautesten Skandal gerufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Aktie, George W. Bush, Intel, Interesse, Berater
Quelle: www.washingtonpost.com


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?