14.06.01 14:43 Uhr
 1.321
 

freenet.de deutlich unter Druck

Die Aktien der freenet.de AG geraten heute deutlich unter Druck und verlieren 10% auf 14,80 Euro.

Gestern hatte man bekannt gegeben, zusammen mit der Orion Holding International GmbH und der Audiofon GmbH das neue Internet-Unternehmen Fundorado GmbH gegründet zu haben, wobei alle Parteien mit gleichen Anteilen beteiligt sind. Ziel ist der Aufbau eines gebührenpflichtigen Internet-Portals im umsatzstarken Erotik-Sektor. So kann man unter 'http://www.fundorado.de' neben einem kostenlosen - für alle User frei zugänglichen Bereich - zusätzlich einen exklusiven, geschlossenen Bereich nutzen, der gegen die Zahlung einer fixen monatlichen Grundgebühr zur Verfügung steht.

Trotz dieser Mitteilung und einer Kaufempfehlung aus dem Hause Merck Finck & Co notieren die Aktien von freenet.de mit aktuell 14,80 Euro weiter deutlich unter ihrem 52-Wochen-Allzeithoch bei 120 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Druck
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon startet mit Lebensmittelladen ohne Kasse und keinen Schlangen mehr
American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall
Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?