14.06.01 17:24 Uhr
 48
 

Nestlé: Verkauf von genmanipulierter Babynahrung

Laut Greenpeace hat ein Test an zufällig ausgewählten Produkten des Schweizer Lebensmittelkonzerns Nestlé ergeben, dass in Thailand genmanipulierte Babynahrung verkauft wird.

Jedoch versichert Nestlé seinen Kunden, dass die Nahrung nicht genmanipuliert sei. Greenpeace beschuldigt Nestlé, Thailänder als 'Verbraucher zweiter Klasse' zu behandeln.

Schon früher geriet Nestlé wegen des Verkaufs von Babymilch in Entwicklungsländern in die Schlagzeilen, da dort häufig nicht die Möglichkeiten für eine sterile Zubereitung vorhanden sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Widus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Verkauf, Nestlé
Quelle: www.gesundheit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Somalia Dauergast vorm Amtsgericht
Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?