15.06.01 01:55 Uhr
 38
 

Bräutigam entführt um Hochzeit zu verhindern

Mexiko: Die Familie des Bräutigams beschuldigt die Familie der Braut eine Entführung organisiert zu haben, weil diese der Ehe kritisch entgegensah. Die Eltern der Braut hingegen behaupten das Gegenteil.

Laut deren Version liessen die Eltern des Bräutigams diesen selbst entführen um die Ehe der Beiden schlichtweg zu boykottieren.

Fakt ist nur, Minuten vor der Trauung wurde der Bräutigam von zwei Unbekannten in ein Auto gezerrt und entführt, jedoch später wieder freigelassen. Die Hochzeit wurde verschoben.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hochzeit
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?