13.06.01 18:46 Uhr
 23
 

Regierungsviertel: Finanzminister gewährt 9 Katzen "Residenzrecht"

Neun streunende Katzen, die sich Rohbauten des Berliner Regierungsviertels als Heimat ausgesucht haben, haben nun die höchstoffizielle Erlaubnis dort auch nach Baufertigung verweilen zu dürfen.

Einige Parlamentarier haben sich mit den Katzen richtig angefreundet und füttern sie wenn sie auf dem Weg zum Finanzministerium sind. Aber man hörte Gerüchte, dass alle Katzen in Tierheime gebracht werden sollen sobald das Viertel ausgebaut ist.

Soweit wollte es Reinhard Führer (CDU) nicht kommen lassen und schrieb einen Brief an Finanzminister Eichel. Die Streuner finden in Eichel offenbar einen Tierfreund. Wörtlich schrieb dieser: 'Die Katzen dürfen ihr Wohnrecht weiterhin genießen.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Regierung, Regie, Katze, Finanz, Finanzminister, Residenz
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
USA: Käufer für das "Achte Weltwunder" für 250.000.000 US-Dollar gesucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Luchs aus der Zoom-Erlebniswelt ausgebüxt
Verfassungsänderung Türkei: Selbstentmachtung des Parlaments beschlossen
Geheimpapier entlarvt Erdogans große Lüge nach dem Putschversuch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?