13.06.01 16:55 Uhr
 2
 

SER plant Börsengang in New York

Neustadt/Wied, 13. Juni 2001 - Anlaesslich der ordentlichen Hauptversammlung 2000, die am 12.Juni 2001 in den Rheinterassen, Duesseldorf, stattfand, unterstrich der Vorstandsvorsitzende der SER Systems AG Gert J. Reinhardt das Ziel, die weltweite Markfuehrerschaft im Bereich KnowledgeManagement erlangen zu wollen und erläuterte die Zukunftsplaene der SER.

'Die zukünftige Profitabilitaet der SER Gruppe haengt im Wesentlichen von der internationalen Effektivitaet der SER Gesellschaften ab', begann Gert J. Reinhardt seinen Ausblick auf die zukünftig geplanten Massnahmen, nachdem er ausfuehrlich auf die Entwicklungen der vergangenenvier Jahre nach dem Boersengang eingegangen war.Im Verlauf der Ausfuehrungen durch den Vorstandsvorsitzenden wurde deutlich, dass eineinternationale Marktfuehrerschaft nicht von Deutschland aus zu erreichen ist. 'Als allgemeinanerkannt gelten die Tatsachen, dass deutsches Engineering zwar eine weltweite Anerkennunggeniesst, dass es aber die USA durch exzellentes Marketing geschafft haben, dass 50% desweltweiten Softwaremarktes in den USA liegen und Software von dort aus in die uebrige Weltgetragen wird', fasste er seine Analyse zusammen.Die Betrachtung der Umsatzverteilungen bei der SER bestaetigen dies: Der durch dieVertriebsgesellschaften generierte Umsatz auf Basis der einzigartigen, in Deutschlandentwickelten Produktfamilie zum Knowledge Management kommt bereits zu fast 50% aus den USA. DieUS-amerikanische Tochtergesellschaft der SER hat sich insbesondere im Rahmen derRestrukturierung die beste Ausgangsposition innerhalb der SER Gruppe erarbeitet, um zukuenftigeine groessere Verantwortung bei der Gestaltung und Umsetzung der SER Strategie zu uebernehmen.

In Abstimmung mit dem Aufsichtsrat hat sich der Vorstand der SER Systems AG daher entschlossen,die Expansion der SER staerker in die Haende der US-amerikanischen Organisation zu geben. Um dasThema der Wachstumsfinanzierung zu loesen, sehen Vorstand und Aufsichtsrat vor, dieUS-amerikanische Holding mit den notwendigen Assets auszustatten, die ein Listing an der Nasdaqim Jahr 2002 und so den Zugang zum Kapitalmarkt der einzigen weltweit real vorhandenenTechnologieboerse ermoeglichen.In Vorbereitung auf das Nasdaq Listing uebernimmt beginnend mit dem 01. Juli 2001 dieamerikanische Holding SER Systems, Inc. (Virginia) (bisher: SER (US), Inc. Delaware)) von derSER Systems AG saemtliche Tochtergesellschaften. Ausgenommen hiervon ist nur diedeutschsprachige Vertriebsorganisation, um auf den deutschen Ursprung der SER Gruppe und dieBesonderheiten des deutschen Marktes Ruecksicht zu nehmen. Verantwortlicher Chairman der SERSystems, Inc. wird Gert J. Reinhardt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: New York, Börse, Börsengang
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?