13.06.01 16:09 Uhr
 46
 

Kein Geld mehr - Immer weniger russische Satelliten

Der russischen Raumfahrtbehörde geht das Geld aus. Das Geld, das sie vom Staat pro Jahr bekommt, ist um die Hälfte reduziert worden. Deshalb können keine neuen russischen Satelliten mehr ins All geschossen werden.

Zudem können alte nicht ersetzt werden, obwohl der Großteil von ihnen bereits ihre Lebensdauer erreicht, teilweise sogar schon überschritten hat.
Die russischen Satelliten 'sterben aus'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Satellit
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Präsident verhängt Kriegsrecht und bittet Russland um Waffen
Großbritannien erhöht Terrorwarnstufe auf "kritisch"
2.204 Stimmen zu wenig für die AfD in NRW: Ermittlungen wegen Wahlfälschung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?