13.06.01 15:49 Uhr
 21
 

Russische Atomkraft im Iran: Atombomben im Verzug?

Nachdem auf Druck der Amerikaner Siemens bereits den Bau des ersten iranischen Atommeilers in Buschehr abgelehnt hatte, steht dort bereits heute ein Stück russischer Technik.

Derzeit wird nun die Machbarkeit eines zweiten Reaktors geprüft.

Da der Iran durch Wasserkraft ausreichend mit Strom versorgt wird steht der Verdacht, man wolle dort waffenfähiges Material herstellen, weiter im Raum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Iran, Atomkraft, Russisch, Atombombe
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?