13.06.01 14:42 Uhr
 82
 

Falscher Polizist führte bei echten Polizisten Personenkontrolle durch

Ein 26-Jähriger, der außer einem falschen Dienstausweis, einem Blaulicht in seinem PKW noch einen Hund als 'Diensthund' im Kofferaum bei sich hatte, gab sich als Polizist aus und wollte des Nachts in Flensburg eine Personenkontrolle durchführen.

Zu seinem Pech kontrollierte er die falsche Person. Der 'Überprüfte' war ein Polizeibeamter in Zivil. Dieser nahm ihn umgehend fest.

Die Polizei erstattete Anzeige wegen Amtsanmaßung und ließ den 'Kollegen' danach wieder frei. Über die Gründe der Amtsanmaßung ist nichts bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XMas
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizist, Person
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher
Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Zug entgleist - Mindestens 32 Tote und 50 Verletzte
Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?