13.06.01 14:42 Uhr
 82
 

Falscher Polizist führte bei echten Polizisten Personenkontrolle durch

Ein 26-Jähriger, der außer einem falschen Dienstausweis, einem Blaulicht in seinem PKW noch einen Hund als 'Diensthund' im Kofferaum bei sich hatte, gab sich als Polizist aus und wollte des Nachts in Flensburg eine Personenkontrolle durchführen.

Zu seinem Pech kontrollierte er die falsche Person. Der 'Überprüfte' war ein Polizeibeamter in Zivil. Dieser nahm ihn umgehend fest.

Die Polizei erstattete Anzeige wegen Amtsanmaßung und ließ den 'Kollegen' danach wieder frei. Über die Gründe der Amtsanmaßung ist nichts bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XMas
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizist, Person
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Autodieb überrascht Besitzer beim Sex in Wagen
Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

14-jährige Tochter von Til Schweiger empört mit freizügigen Instagram-Fotos
Frank Elstners Twitterbeschwerde an Air Berlin führt zu absurden Antworten
China: Autodieb überrascht Besitzer beim Sex in Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?