13.06.01 14:42 Uhr
 82
 

Falscher Polizist führte bei echten Polizisten Personenkontrolle durch

Ein 26-Jähriger, der außer einem falschen Dienstausweis, einem Blaulicht in seinem PKW noch einen Hund als 'Diensthund' im Kofferaum bei sich hatte, gab sich als Polizist aus und wollte des Nachts in Flensburg eine Personenkontrolle durchführen.

Zu seinem Pech kontrollierte er die falsche Person. Der 'Überprüfte' war ein Polizeibeamter in Zivil. Dieser nahm ihn umgehend fest.

Die Polizei erstattete Anzeige wegen Amtsanmaßung und ließ den 'Kollegen' danach wieder frei. Über die Gründe der Amtsanmaßung ist nichts bekannt.


WebReporter: XMas
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizist, Person
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Essen: Ed Sheeran-Konzerte sollen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?