13.06.01 14:56 Uhr
 41
 

Identität des Haiopfers geklärt

Die sterblichen Überreste eines Mannes, die in Australien im Körper eines Hais gefunden waren, konnten jetzt endgültig identifiziert werden. Pathologen haben festgestellt, dass es sich um einen seit Mai vermißten Wanderer handelt.

Fischer hatten im Magen eines großen Tigerhais den Kopf, einen Arm und ein Bein gefunden (SN berichtete). Das 70-jährige Opfer war am 6. Mai von einem Spaziergang auf der Insel Lord Howe nicht zurückgekehrt. Die Inselbewohner waren schockiert.

Seit die Insel vor 150 Jahren entdeckt wurde, hat es keinen vergleichbaren Vorfall gegeben. Eine Haiattacke war für so unwahrscheinlich gehalten worden, dass man noch nicht einmal an die Möglichkeit gedacht hat.


WebReporter: carlo65
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Identität
Quelle: www.abc.net.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?