13.06.01 12:45 Uhr
 947
 

Es gibt zu wenig Studenten in Deutschland

Nach einem Bildungsbericht der Industrieländer-Organisation OECD hat Deutschland zu wenig Studienanfänger und Studienabsolventen.

Im Vergleich zu den anderen OECD-Staaten hat Deutschland mit nur 28% weniger Studierende als der Durchschnitt mit 45%.

Der hohen Bildungsstand in Deutschland wird aber trotzdem lobenswert erwähnt.


WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Student
Quelle: www.nrz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?