13.06.01 16:00 Uhr
 886
 

Bei Jugendfreizeiten sieben Jungen sexuell missbraucht

Ein Betreuer von Jugendfreizeiten hat während mehrerer Ausfahrten auf dem Kutter 'Möwe' insgesamt sieben Jungen im Alter bis zu 14 Jahren missbraucht. Drei der Kinder wurden von ihm vergewaltigt. Für die Ausflüge wurde u. a. im Internet geworben.

Die Taten ereigneten sich im letzten Quartal 2000. Nachdem sich einer der Jungen seinen Eltern offenbarte, nahm die Polizei den Täter im Dezember fest. Der Täter sei nach Aussage des Leitenden Oberstaatsanwaltes 'voll geständig'.

Der gestrige Gerichtstermin vor dem Jugendschöffengericht in Emden musste allerdings verschoben werden, da der Angeklagte unter psychischen Problemen leide.


WebReporter: XMas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Junge, Jugend
Quelle: www.ostfriesen-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?