13.06.01 12:21 Uhr
 128
 

Männer haben einfach zu viel zu tun und keine Zeit zum Arbeiten

Sagt zumindest Dr. V. Burdakov. Der russische Wissenschaftler hat eine kuriose Rechnung aufgestellt und unterm Strich bleibt Männern höchstens drei Stunden Zeit, die sie am Arbeitsplatz verbringen können.

Wenn man sich die Rechnung von Dr. Burdakov ansieht, dann verbringen Männer die meiste Zeit des Tages mit schlafen, essen und relaxen (9 Stunden), dann kommen noch 4 Stunden für Fitness, körperliche Hygiene und anderen körperlichen Betätigungen hinzu

Der Arbeitsplatz liegt auch nicht um die Ecke und für den Weg müssen etwa 6,5 Stunden angesetzt werden. Für diverse andere Betätigungen noch mal 1,5 Stunden und schon bleibt für den Arbeitsplatz selbst nur noch 3 Stunden zur Verfügung.