13.06.01 11:02 Uhr
 232
 

Dem HI-Virus auf der Spur mit Gen Chips

So geschehen an der University of California in San Diego. Ein Forschugsteam hat mit Hilfe von Silizium-Chips den 'Entwicklungsverlauf' der HIV infizierten Zellen innerhalb der ersten 72 Stunden aufgenommen.

Als Vergleich wurden gleichermaßen 'gesunde' Zellen ebenfalls beobachtet und die Ergebnisse aufgezeichnet.

Mit den Erkenntnissen erhofft man sich nun einen schnelleren Weg gegen das Virus entwickeln zu können, denn man erhält so mehr und genauere Informationen über den 'ersten' Verlauf der Krankheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cris
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Virus, Spur, HIV, Gen, Chips
Quelle: www.wissenschaft-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
19-Jähriger berichtet: "Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Armee ersetzt deutsches Sturmgewehr G-3 durch das türkische MPT-76
Deutsches Fußball-Museum Dortmund für den Preis "Museum des Jahres" nominiert
Türkei: Forscher entwickeln zuverlässige Datenübertragung mittels Photonen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?