13.06.01 11:01 Uhr
 144
 

Mars sendet Lichtblitze aus

1958 wurde das Phänomen zum Erstenmal beobachtet. Aus der Region 'Edom Promontorium' wurden Lichtblitze gesichtet. Damals wurde schnell davon geredet, dass Marsianer den Erdlingen Signale senden wollten.

Die damalige ernsthafte Erklärung war allerdings, daß das Sonnenlicht sich in einer Wolke aus Kristallen spiegelt.
Eine Gruppe von Hobbyastronomen hatte nun berechnet wann sich die genaue Konstellation von Mars, Erde und Sonne wiederholt.


Und zum errechneten Zeitpunkt sahen sie die Lichtblitze tatsächlich wieder. Damit wird die Theorie einer Kristall-Wolke ziemlich unwahrscheinlich und die Astronomen stehen vor einem Rätsel.


WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Licht
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?