13.06.01 09:01 Uhr
 1.482
 

Forscher ratlos - Hornissen verwenden mysteriöse Kristalle

Biologen sind beim Thema Hornissen derzeit ziemlich ratlos. Wie man vor kurzem entdeckte, benutzen die Wespen-ähnlichen Tiere beim Bau ihrer Waben kleine magnetische Kristalle, die an der Decke einer jeden Wabe angebracht werden.

Die Forscher konnten bislang jedoch nicht herausfinden wozu diese Kristalle überhaupt dienen. Es gibt bis jetzt nur die vage Vermutung, daß sie eine Art Wasserwaage sind, damit die Waben gleichmäßig aufgebaut werden können.

Zudem ist noch nicht geklärt woher die Kristalle stammen. Sie bestehen zum größten Teil aus Titan, Eisen und Sauerstoff und ähneln sehr Werkstoffen, die auch der Mensch benutzt.Einige Forscher mutmaßen, die Tiere stellen das Metall im Körper her.


WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: 19-Jähriger ersticht 15-Jährigen nach Streit
Hamburg: 23-Jährige von fünf Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?