13.06.01 03:42 Uhr
 132
 

Proteste gegen Einstellung von r@dio mp3 (mit Protestliste)

Nachdem das kostenlose und legale Radioprogramm in der Austastlücke von NBC, das auch den Download der Stücke erlaubte, am 8. Juni aufgrund eines Insolvenzverfahren offline ging, regen sich die Proteste immer massiver.

Einige User stellten nun eine Seite online, auf der Infos und mögliche Lösungswege zur Rettung von r@dio mp3, sowie eine Protestliste zu finden sind.

Man wolle gemeinsam versuchen eine Lösung zu finden. Eine Möglichkeit ist das Bezahlmodell, auf der Seite ist bei der Potestliste die Möglichkeit, einen monatlichen Geldbetrag einzugeben, den man bereit wäre zu zahlen.


WebReporter: Taurin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Protest, Einstellung
Quelle: www.rettet-radiomp3.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?