13.06.01 01:34 Uhr
 45
 

USA: Arbeitgeber muss Verhütungsmittel zahlen

US Frauenverbände haben bei einem Gericht in Seattle einen Sieg errungen. Laut dem Urteil des Gerichts muss eine Drogerie - Kette auf Grund einer Versicherung für die Kosten der Verhütungsmittel ihrer weiblichen Arbeitnehmer aufkommen.

Eine Angestellte fühlte sich diskriminiert, da die Versicherungen die Kosten für Potenzmittel für Männer übernehmen, nicht aber die Kosten für die Anti-Baby-Pille.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PhilAnselmo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Arbeit, Arbeitgeber, Verhütung
Quelle: www.compuserve.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unfall bei NSU-Eskorte in München: Beate Zschäpe erleidet Gehirnerschütterung
Geplatzter Prozess: Bill Cosby will auf Tour über sexuellen Missbrauch sprechen
China: Mann zeigt bei Polizeikontrolle plump gefälschte CIA-Dienstmarke vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?