12.06.01 23:11 Uhr
 589
 

Er tötete 56 Menschen mehr als McVeigh - Täter entgeht Exekution

Ein saudi-arabischer Staatsbürger, der als einer der Verantwortlichen für den Bombenanschlag auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania gilt, wurde heute zu lebenslanger Haft verurteilt. Bei dem Bomben-Attentat wurden 1998 224 Menschen getötet.

Über 4000 Personen wurden verletzt. Mohamed Rashed Daoud Al-'Owhali wurde nur von der Todesstrafe verschont, weil die Geschworenen des New Yorker Gerichts nicht einstimmig dafür plädierten.

Man unterstellt ihm eine Nähe zum gesuchten Top-Terroristen Osman bin Laden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Täter, Exekution
Quelle: www.excite.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?