12.06.01 21:18 Uhr
 8
 

AOL zuversichtlich für Microsoft-Einigung

Der amerikanische Medienkonzern AOL Time Warner befindet sich weiterhin in Gesprächen mit dem Softwarekonzern Microsoft über den Einsatz der AOL-Software bei dem neuen Betriebssystem Microsoft XP. Der Chef von AOL, Barry Schuler, teilte heute mit, dass die Probleme mit Microsoft zwar geklärt seien, es jedoch für AOL keine Bedrohung darstelle, nicht in Windows XP vertreten zu sein.

Das neue Microsoft Betriebssystem wird im Oktober diesen Jahres auf den Markt kommen, Schuler ist zuversichtlich, eine Einigung zu erzielen. Im Januar diesen Jahres ist ein Fünfjahresvertrag zwischen AOL und Microsoft ausgelaufen, welcher den Internet Explorer als Standardbrowser bei AOL als Inhalt hatte.

Die Aktien von AOL gewinnen aktuell 0,6% auf 52,11 Dollar.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Einigung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte seine umstrittene "Donald Trump Stiftung" auflösen
Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
USA schicken 60.000 Flüchtlinge aus Haiti wieder zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?