12.06.01 21:12 Uhr
 23
 

Einwöchiges Baby von Huskys fast getötet

Figueres/Girona: Ein Moment der Unachtsamkeit hätte ein nur sieben Tage altes Baby fast das Leben gekostet. Als die Mutter den Säugling kurz alleine ließ, stürzten sich die beiden Huskys der Familie auf das Kind und töteten es fast.

Wie ein Arzt der Notaufnahme des Krankenhauses von Figueres in einer Pressekonferenz erklärte, befindet sich das Kind mit schwersten Bissverletzungen im Gesicht auf der Intensivstation und ringt mit dem Tod.

Warum die, laut Angaben der Besitzerin sonst ruhigen und kinderlieben Hunde plötzlich durchdrehten bleibt ein Rätsel. Sie wurden in ein Tierheim zwangseingewiesen, über ihr Schicksal wird ein Richter entscheiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Husky
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 22 Tote bei vermeintlichem Selbstmordanschlag in Manchester
Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FBI-Ermittlungen behindert? Donald Trump wollte Positives von Geheimdienstlern
154 Hells Angels patrouillieren wegen entführtem Chihuahua in Leipzig
Mindestens 22 Tote bei vermeintlichem Selbstmordanschlag in Manchester


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?